Gedenk-Gottesdienst für die Verstorbenen

Am Ewigkeitssonntag (24. November 2019) übernahmen wir die musikalische Gestaltung des Gottsdienstes in unserer Michelbacher Martinskirche. Traditionell wird an diesem Sonntag der Verstorbenen gedacht.

Unsere Eingangsmusik war ein für uns ganz neues, spanisches Lied: „Santo, santo, santo“ – auf deutsch: „Heilig, heilig, heilig, mein Herz, es betet dich an. Mein Herz weiß, was es dir sagen will: Heilig bist du, Gott!“ Es ist zwar kein Gospelsong, aber sehr feierlich und passte gut zum Anlass. Silke sprach den Text zu Beginn, Nadine sang eine Wiederholung solistisch.

Während die Namen unserer verstorbenen Gemeindeglieder vorgelesen und für sie Kerzen angezündet wurden, sangen und summten wir leise und andächtig „Shine your light“, begleitet von einem schwermütigen Cello.

Ebenfalls kein Gospel, aber ein sehr bekannter Klassiker ist das Lied „Abide with me“, das wir nach den Fürbitten sangen. Steffi übernahm die zweite Strophe, ein Quartett die dritte Strophe, und der Chor legte all sein Gefühl in die erste und letzte Strophe dieses Hymnus‘, der Gott um Beistand und Nähe anfleht. Dessen Text verfasste der schottische Dichter Henry Francis Lyte (1793-1847) kurz vor seinem Tod im Jahr 1847. An Tuberkulose erkrankt, starb er nur drei Wochen nach seiner Fertigstellung.

Ganz neu in unserem Repertoire ist auch der Gospel-Klassiker „Just a closer Walk with Thee“. Ihn begannen wir ganz in der Tradition eines Begräbnismarsches sehr getragen, die Strophen übenahmen Nadine, Doro und Steffi. Zum Schluss eskalierten wir in doppeltem Tempo, um ein bisschen von der Freude aufblitzen zu lassen, in Gottes Ewigkeit einst Jesus nahezusein und unsere Lieben wiederzusehen.

Chorleitung: Vincent Eissing-Boyny

Band: Roland (Piano), Kalle (Congas), Ulrike (Cello)